Zurück / Fenster Schliessen
1200-Jahr Rossrüti

Zu der 1200-Jahr Feier des kleinen Dörfchens Rossrüti, gleich neben Wil, wurde ein riesen Aufwand betrieben. Neben dem grossen Festzelt auf dem Fusballplatz der Hobbyfussballer von Rossrüti gingen auch noch drei Konzerte in der Turnhalle über die Bühne.

In der Turnhalle traten neben den Rum Runners noch The Goldfishes und Frantic auf.

Dieser Event fand an einem der hystorischsten Tage des 21. Jahrhunderts statt. Es war der Tag an dem vor 3 Jahren in Amerika das WTC von irgendwelchen Leuten angegriffen wurde und um die 3'000 Menschen zu Tode kamen. Da es Gerüchte gibt, die in der ganzen Welt herumgehen, dass die Amerikaner mit Ihrem Präsidenten George W. Bush jun. nicht ganz unschuldig sind an diesem Drama, dachten wir, dass wir die Regierung von Amerika ein wenig auf die Schippe nehmen.

Am Backstage 2 in Zuzwil war es Marc der mit seinem vermummten Antifa-Auftritt das erste Mal eine politische Szene in einen Auftritt der Rum Runners brachte und Äti war es in Rossrüti der das 2. Mal ein wenig Politik auf die andere Art auf die Bühne legte. Mit seinem Auftritt als FBI-Grenadier und dem anschliessenden Kinderlied "Alle meine Entchen" und der Kinderguge sorgte er für einige Lacher im Publikum.

Da es schon einige Zeit her ist, seit der 11.09.2004 war, ist es schwer noch genaue Angaben über das Publikum und die Stimmung im Saal zu machen. Das Publikum, welches von den Sicherheitsleuten nicht bereits am Eingang abgefangen wurde, liess sich von den auftretenden Bands verwöhnen und genoss einen schönen Abend im kleinen aber alten Rossrüti.

by Adrian Schmidhauser